Die Inflation ist g...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Die Inflation ist gefährlicher als man denkt


Christoph
Beiträge: 2
Themenstarter
(@christoph)
New Member
Beigetreten: Vor 3 Monaten

Ein wirklich hochinteressanter Artikel. 👍 

Spontan ein paar Gedanken dazu:

Die erste Grafik zeigt wirklich erstaunliche Bewegungen, ich hab etwas gebraucht bevor ich alle Zusammenhänge einordnen konnte.

Allerdings ist eines auffällig: In den letzten 40 Jahren ist es

a) relativ ruhig geworden mit

b) einer klaren Tendenz zu immer niedrigeren Zinsen.

 

Für a) sehe ich eine viel bessere Zusammenarbeit der Notenbanken als bedeutsam an. Die Ursachen für b) letzteres werden ja überall diskutiert, zB Demografie.

 

Zu a): Ich könnte mir vorstellen, das es den Akteuren inzwischen besser gelingt die dramatischen Schwankungen von Inflation/Deflation zu bändigen als in dem dramatischen halben Jahrhundert vorher - und gleichzeitig die Niedrigzinsphase anhält.

So das uns daher extreme Inflationsszenarien vielleicht erspart bleiben oder seltener werden.

Vielleicht könnte man dadurch die Sicherheitsmargen geringer wählen (oder eben das 2,5%-Szenario emotional leichter akzeptieren).

 

Dennoch werden wir wohl immer mit einer realen Inflation rechnen müssen. Und damit bleibt es bei den Schlussfolgerungen aus dem Blog - denn letztlich sind in inflationären Umgebungen Sachwerte eine wichtige Strategie.

 

Ich bin allerdings auch ĂĽberrascht, wie schnell sich das gegenĂĽber Cash realisiert.

 

Schlagwörter für Thema

Hinterlasse eine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Titel *

 
Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
Teilen:
Anzeige