Empfehlenswerte Fin...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Empfehlenswerte Finanz-Literatur  

Seite 2 / 2

RoMario
Beiträge: 14
 RoMario
Gast
(@RoMario)
Beigetreten: Vor 2 Monaten

Weber und co finde ich sehr gut. Das Anleger-Verhalten/Psychologie ist super. Er favorisiert eine BIP-Gewichtung (mache ich so ähnlich) und glaubt nicht an Faktoren (ich nur bedingt).

Die anderen sind mir teilweise als Blinks untergekommen. Mein letzter Blink aus dem Bereich Finanzen war "Geldrichtig" von Müller. Den Investment-Teil fand ich gruselig, den Rest echt gut 🙃

 

Antwort
Georg
Beiträge: 16
Admin
(@fe-admin)
Mitglied
Beigetreten: Vor 1 Jahr

Was spricht aus Deiner Sicht für eine BIP-Gewichtung? Meinen Standpunkt kennst Du ja bereits.

Antwort
RoMario
Beiträge: 14
 RoMario
Gast
(@RoMario)
Beigetreten: Vor 2 Monaten

Ich bin ein großer Fan von ETFs und Diversifikation. Meiner Meinung nach wird aber der Grad der Diversifikation etwas verzerrt dargestellt: bei ACWI-ETFs sind 49 Ländern und mehreren tausende Unternehmen eine durchaus beeindruckende Zahl. Wenn man aber genauer hinschaut und feststellt, dass die USA davon fast 60%, China knapp 5% und Deutschland beispielsweise gute 3% ausmacht, besteht meiner Meinung nach ein gewisses Klumpenrisiko in den USA. Ähnliches gilt aus Sicht der Unternehmen: Appel ist wertvoller als Deutschland, Apple und Microsoft so wertvoll wie China.

Für mich klingt es logischer, durch eine moderate Übergewichtung von Small-Caps, EM und Europa, Klumpenrisiken und Blasenbildungen zu reduzieren. Auch fehlt mir das Vorstellungsvermögen, wie sich Apple, Microsoft und co. noch verxfachen sollen. Soweit ich glaubwürdige Experten verstanden oder interpretiert habe, war das in der Vergangenheit auch langfristig die erfolgreichere Strategie.

Antwort
Seite 2 / 2

Hinterlasse eine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Titel *

 
Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
Teilen:
Anzeige